Arbeitszeit von Bürgermeistern

Der Beruf des Bürgermeisters in Baden-Württemberg wird immer unattraktiver. Gründe dafür sind eine relativ hohe Arbeitszeitbelastung und die Tatsache, dass die Privatsphäre des Bürgermeisters und seiner Familie Teil des öffentlichen Lebens wird. Hierzu sind immer weniger junge Menschen bereit, trotz eines guten Gehaltes. Um diese Entwicklung abzumildern, soll die Untersuchung an 107 Bürgermeistern und Oberbürgermeistern aus Baden-Württemberg die Arbeitszeitverteilung transparenter gestalten. Untersuchungsgegenstand ist die Arbeitszeitlänge nach verschiedenen Kriterien aufgeschlüsselt (Gemeindegröße, Anzahl der Teilorte, Familienstand...), die monatliche Schwankung der Arbeitszeit und die Verteilungsverschiebung der Handlungsfelder (Verwaltungs-, Gemeinderats-, Repräsentationsarbeit und Vertretung der Gemeinde in Verbänden).

Interessierten Menschen wird hier die Möglichkeit geboten, anhand von den behandelten Kriterien eine passende Gemeindekategorie zu finden, in der Arbeitszeit und Verteilung der Handlungsfelder ihren Vorstellungen entsprechen. Und jene, die schon erfolgreich kandidiert haben, können sich mit dem Durchschnitt vergleichen und dies nach verschiedenen Kriterien aufgeschlüsselt.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim studieren der Lektüre

 

Jens Millow